Kastration und FutterKastration und Futter

Wussten Sie das Übergewicht zu einer der Nebenwirkung der Kastration zählt kann?

Verantwortlich für die Gewichtszunahme sind in erster Linie ein gesteigertes Hungergefühl und ein geringerer Energiebedarf.

Nach der Kastration ändert sich innerhalb kürzester Zeit das Fressverhalten und der Stoffwechsel der Tiere. Der Appetit und die Nahrungsaufnahme steigen stark an, während gleichzeitig der Energiebedarf um bis zu ein Drittel sinkt. Wird die Ernährung nicht angepasst kann es in kürzester Zeit nach der Kastration zur Gewichtszunahme und zur Bildung von Fettpölsterchen kommen.

Ist der Hund oder die Katze einmal zu dick, steigt das Risiko für weitere gesundheitliche Probleme, wie z.B.: Verdauungsstörungen, Gelenkerkrankungen und Diabetes mellitus. Die Lebenserwartung Ihres Lieblings wird dadurch negativ beeinflusst!

Also lassen Sie uns dagegen angehen!  Ein kastrietes Tier muss nicht zwangsläufig dick werden, es liegt in Ihrer Hand !! Regelmäßige Gewichtskontrollen alle 2 Monate wären ein guter Anfang. Denn der Hund/ die Katze  frißt nicht zu viel - er wird zu viel gefüttert !!

Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben kommen Sie zu uns in die Tierklinik - wir beraten Sie sehr gerne!

Ebenso können Sie die Gewichtskontrollen bei uns machen lassen.