Kotuntersuchung und EntwurmungKotuntersuchung und Entwurmung

Unsichtbare Plagegeister – Warum eine Kotuntersuchung so wichtig ist !

 „Ist das Tier schon entwurmt?“ – eine Routinefrage beim Tierarzt. Manchen mag es seltsam vorkommen, warum darauf so sehr geachtet wird, schließlich haben sie im Kot ihres Tieres noch nie Würmer gesehen.

Das ist auch gut so! Denn Würmer sieht man nur wenn der Wurmbefall schon sehr hochgradig ist (zum Beispiel beim jungen Hund), oder ab und zu nach dem Entwurmen, wenn tote Würmer ausgeschieden werden.

Im Kot kann man lediglich Wurmeier finden; diese sind aber mikroskopisch klein (~ 5 hundertstel Millimeter) und müssen mit einem speziellen Verfahren angereichert werden. Der Tierbesitzer kann also nicht mit freiem Auge kontrollieren ob sein Tier Würmer hat oder nicht !

Manche Würmer können auch auf den Menschen übertragen werden. Besonders gefürchtet ist eine Ansteckung mit Fuchsbandwürmern, da diese auch lebensbedrohlich sein kann. In Österreich gibt es im Jahr immerhin 35 erkrankte Menschen die im Krankenhaus behandelt werden müssen.

Bandwürmer können nicht mit jedem Entwurmungsmittel bekämpft werden. Deshalb ist es wichtig zu wissen mit welchen Darmparasiten das Tier befallen ist.  Auch kann man auf diesem Weg Einzeller finden, die nur mit speziellen Medikamenten bekämpft werden können.

Wurmeier sind der Umwelt gegenüber sehr resistent und können auch mit den Schuhen eingeschleppt werden. Unentwurmte Wohnungskatzen weisen häufig einen stärkeren Wurmbefall auf als regelmäßig entwurmte Freigänger!

Wie oft soll ich mein Tier entwurmen:

Hier spielen eine Menge Faktoren eine Rolle. Prinzipiell gilt:

Welpen: alle 2 Wochen und bis zu 6 Wiederholungen

Wohnungskatze: mind. 2x jährlich

Katzen mit Freigang: 4x jährlich

Hunde: 3-4 x jährlich

Achtung: Flöhe und Mäuse können in der Übertragung Zwischenwirte sein !!

Es ist sehr empfehlenswert vor der Entwurmung die  Kotuntersuchung zu machen, um genauere Anhaltspunkte über die Wahrscheinlichkeit einer Infektion des eigenen Tieres zu finden.

Eine individuelle Anpassung der entsprechenden Prophylaxe für Ihren Liebling können wir in einem persönlichen Gespräch gerne machen.