Dermatologie und AllergienDermatologie und Allergien

Hautprobleme bzw anhaltende Hauterkarnkungen beim Tier können viele Ursachen haben:

- Parasitenbefall

- Infektionen zb durch Bakterien, Pilze und andere Infektionserkrankungen

- Allergien ausgelöst durch Flohbiss, Futtermittel, Kontaktallergien, uvm.

- Hormonelle Erkrankungen uvm.

Nicht nur wir Menschen leiden an Allergien. Diese können auch Tiere entwickeln oder von Geburt an mitbringen.

Das körpereigene Immunsystem ist nicht in der Lage zwischen für den Körper schädlichen oder nicht schädlichen Stoffen zu unterscheiden und reagiert daher.

( z.B. Pollen werden vom Immunsystem genauso „angegriffen“ wie ein Erkältungsvirus)

Bei Katzen und Hunden zeig sich dies durch verschiedenste Symptome wie Kratzen, Lecken, gerötet Hautstellen, entzündete Ohren und Nasenschleimhäute, Husten, Niesen uvm.

Allergien durch Futtermittel zeigen sich oft auch zusätzlich in Verdauungsstörungen.

Atopische Dermatitis ist eine chronische Hauterkrankung mit Juckreiz. Allergien sind bei dieser Hauterkrankung wegbereitend.

Es ist eine genaue Untersuchung notwendig, um die Grunderkrankung zu diagnostizieren. Danach kann nur eine konsequente Therapie (u.a. Immuntherapie ) im Zusammenspiel mit dem Besitzer das Tier von dem Juckreiz befreien. Damit werden Sie Ihren Liebling langfristig von dem lästigen Juckreiz und Krankheitsbildern befreien können.

Es besteht auch die Möglichkeit mit Hilfe eines Allergietests Ihr Tier genauer auszutesten.

Via einer Blutprobe kann man Pollen, Milben oder Schimmelsporten erkennen.

Begleitend kann mit Akkupunktur gearbeitet werden.

WICHTIG :
Je rascher eine Allergie erkannt wird , desto eher können die Symptome effizient und langanhaltender behandelt werden und ein „aufblühen“ der Allergie vermieden werden.

Für eine Beratung und Infos vereinbaren Sie bitte einen Termin mit Ihrem Tier bei uns !