AugenuntersuchungAugenuntersuchung

Woran erkenne ich, dass das Auge meines Tieres erkrankt ist ?

Ein oder mehrere dieser Symptome sind ein Hinweis auf eine Erkrankung des Auges:

-     Gerötete Bindehaut bzw. gerötete innere Augenlider

-    Ein gelblicher Ausfluss zeigt sich im inneren Augenwinkel

-    Der Augapfel erscheint wolkig

-    Die Augenoberfläche ist trüb

-    Das dritte Augenlid(Nickhaut) ist vorgefallen

-    Das Auge tränt übermäßig

-    Das Fell unter dem Auge ist aufgrund der Tränenflüssigkeit verfärbt

Wie wird das Auge meines Tieres untersucht ?

Um Hornhautdefekte auszuschließen wird eine fluoreszierende Flüssigkeit in das erkrankte Auge getropft,

Defekte an der Hornhaut färben sich dabei an und fluoreszieren im UV Licht.

Mit Hilfe des Schirmer Tränentest Streifens kann man eine übermäßige oder eine verminderte Tränenproduktion feststellen.

Mit dem Ophthalmoskop kann der Augenhintergrund, die Kammern und die Linse untersucht werden.

Der Augeninnendruck kann gemessen werden.

 

Häufige Erkrankungen des Auges:

-    Konjunktivitis, „Bindehautentzündung“: Die Ursachen sind vielfältig. Es können bakterielle Infektionen, Allergien, Pilzinfektionen oder virale Infektionen die  Ursache sein. Chronische Konjunktividen bei der Katze sind häufig mit Herpesviren assoziiert.

-    Hornhautgeschwüre: Ein Ulcus an der Hornhaut kommt durch Verletzungen nach Kämpfen, durch Fremdkörper oder auch durch besonders schwerwiegende bakterielle oder virale Infektionen zustande.

-    Tränende Augen und Fellverfärbungen: Die Ursache ist häufig angeboren, also ein genetischer Defekt der den Tränenabfluss behindert ( z.B.: ein zu enger Tränen-Nasenkanal) oder zu einer vermehrten Tränenproduktion führt (z.B.: durch ein Entropim , ein eingerolltes Augenlid, das einen ständigen  Reiz an dem Auge setzt)

-    Katarakt: Ist gekennzeichnet durch eine Verschattung/ Trübung der Linse. Kommt besonders bei älteren Tieren und bei Diabetikern vor.

-    Glaukom: Von einem Glaukom spricht man wenn der Augeninnendruck zu hoch ist, oder der Flüssigkeitsabfluss von dem Auge gestört ist.

 

Wie verabreiche ich meinem Tier eine Augensalbe ?

1.     Mit einem in beispielsweise Augentrosttess getränktem  Wattepad können zunächst Verschmutzungen und Sekrete aus dem Augenwinkel entfernt werden.

2.     Die Katze/ der Hund wird am besten mit der Hilfe einer zweiten Person gehalten.

3.     Ober und Unterlid werden vorsichtig zurück (auseinander) gezogen.

4.     Die Salbe wir parallel zum unteren Augenlid gehalten und auf dem Rand des unteren Augenlides ca. 1cm Creme aufgetragen.

5.     Danach können Ober und Unterlid gegeneinander massiert werden um die Salbe zu versteilen

6.     Bei besonders ängstlichen und unkooperativen  Tieren kann auch etwas Salbe auf den Zeigefinger aufgetragen werden (bitte Handschuhe tragen) und danach mit dem Finger auf das Unterlid aufgetragen werden.